login
Anmeldung: Loginname: Passwort:
Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

Neuigkeiten

60 Jahre SV-Weiler

Veröffentlicht von Mirko (mirko) am 19.11.2018
Neuigkeiten >>

 Großes Geburtstagfest für den SV Weiler

Im „schönsten Dorf der Welt“ wurde am 24. November um 18 Uhr mit viel Witz und Humor, coolen Lichteffekten und einer besonders ausgelassenen Stimmung das 60-jährige Bestehen des SV Weilers mit rund 200 Leuten gefeiert. Dabei präsentierte sich der Verein von seiner besten Seite. Der Vereinsvorstand Mirko Stadel lieferte zusammen mit Wolfgang Müller und Melanie Ulmer eine klasse Performance ab. Müller und Ulmer spielten dabei den schlauen Lautsprecher Alexa von Amazon nach, der wie die echte Alexa das Leben durch lustige Kommentare und Ratschläge bereichern soll.  Die drei inszenierten ein großartiges Bühnenprogramm und erzählten mit vielen lustigen Einlagen die Vereinsgeschichte des SV Weilers nach. Unterstützung bekamen die drei von Oberbürgermeister Stephan Neher und Ortsvorsteher Jochen Mager. Diese hielten kurze Grußwörter, wobei Mager auf die „suboptimalen Rahmenbedingungen“ des Fußballvereins hinwies. Er wandte sich an Neher und bat ihn um weitere Unterstützung, um die Sanierung des Fußballplatzes vorantreiben zu können. Denn der aktuelle Bolzplatz ist nicht ganzjährig bespielbar, weil dieser bei Regen matschig wird und keine Beleuchtung hat. Unterdessen erinnerte man Neher auf diskrete Art und Weise daran, dass seine Tochter ebenfalls beim SV Weiler spielen würde und er doch bitte eine Sanierung in die Wege leiten solle. Neher erwiderte gewohnt eloquent: „Ich verspreche bis zum 100. Geburtstag steht die Sanierung.“ Des Weiteren betonte er die Bedeutung vom Fußballspielen und schilderte wie Fußball Menschen zusammenschweißt, denn: „Wo wird der Teamgedanke mehr gelebt als beim Fußball?“

Anschließend zollte man den Gründungsmitgliedern und langjährigen Mitgliedern des SV Weilers Respekt, denn diese haben den Verein 1958 kurz nach dem Krieg mit viel Zeit und Engagement wiederaufgebaut. In der damaligen Zeitung vom 13. Juli 1959 ging beispielsweise hervor, dass „durch Weginstandsetzungsarbeiten und das Spalten des Backküchenholzes die Spielkleidung finanziert wurde“. Darüber hinaus blickte man noch auf die lange Vereinsgeschichte zurück. Denn bereits vor dem zweiten Weltkrieg wurde schon im Weiler Fußball gespielt. Allerdings war nach dem Ausbruch des Krieges an Fußball nicht mehr zu denken. Es dauerte fast 20 Jahre bis sich wieder eine Fußballszene im Weiler etablieren konnte. Doch die Mühen von damals und den darauffolgenden Jahren haben sich gelohnt. Über die Jahre konnten beachtliche sportliche Erfolge gefeiert werden wie zum Beispiel 6 Siege beim Eichenbergpokal – eins der ältesten Fußballturniere Baden-Württembergs. Und in der aktuellen Saison sieht es auch nicht schlecht aus. Nach dem letzten Sieg gegen SV Neustetten. konnte eine ziemlich erfolgreiche Saison in der Kreisliga A zelebriert werden. Mit dem 4. Tabellenplatz und bisher 26 Punkten und einem verbleibenden Restspiel ist das eine der besten Saisons in der langen Vereinsgeschichte. Alles in allem ist der Verein für die Zukunft gut gerüstet. Durch die letzten Sanierungsarbeiten am Sportheim sind die baulichen Voraussetzungen für eine erfolge Zukunft des Fußballvereins geschaffen und personell kann der Verein der Zukunft ebenfalls entspannt entgegensehen. Mit 384 Mitglieder, 180 davon sind Jugendliche, ungefähr 50 aktiven Spielern und 5 aktiven Trainern ist der Verein auch personell gut für die Zukunft gerüstet.

Zuletzt geändert am: 10.12.2018 um 16:55

Zurück
 
Aufrufe: 229447 [Heute: 33]
Letzte Aktualisierung am 25.02.2019 um 12:22 - aktuellle Seite am 17.12.2018 um 16:29